11. Kolloquium Mobilhydraulik 10.-11.09.2020 abgesagt

Shutterstock

Aufgrund der Entwicklungen rund um das Corona-Virus sehen sich die Organisatoren dazu veranlasst, das Kolloquium Mobilhydraulik für das Jahr 2020 abzusagen. Um den Themen eine Plattform zu bieten, wird am 10.09.2020 ein Tagungsband online veröffentlicht.

Für die Organisatoren des 11. Kolloquium Mobilhydraulik 2020 hat die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer, Partner, Mitarbeiter und Gäste oberste Priorität. Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Corona-Virus in Deutschland und weltweit sind die einschneidenden Beschränkungen und ihre Folgen sowohl für die Industrie als auch für jeden Einzelnen spürbar.

Nach Schätzungen der Experten des Robert-Koch-Instituts und des Bundesministeriums für Gesundheit, werden die Gefahr einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus und die Folgen der getroffenen Maßnahmen über einen unüberschaubaren Zeitraum andauern. Diese in der Geschichte unserer Veranstaltung erstmalig auftretende, außergewöhnliche Situation verlangt ein verantwortungsvolles Handeln. 

Aus diesem Grund sprechen wir, auch im Namen unserer Mitveranstalter und Partner, an alle Beteiligten einen herzlichen Dank für das bisherige Engagement aus, sehen uns aber aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus dazu veranlasst, das 11. Kolloquium Mobilhydraulik für das Jahr 2020 abzusagen. 

Um dennoch die bisherigen Arbeiten der Autoren und ihren Teams zu würdigen sowie den geplanten Themen eine Plattform zu bieten, wird es einen Tagungsband geben, welcher zum ursprünglichen Zeitpunkt am 10. September 2020 frei zugänglich online veröffentlicht wird und auch als Buch käuflich zu erwerben ist.

Wir setzen auf Ihr Verständnis für die Entscheidung, das Mobilhydraulik-Kolloquium abzusagen und freuen uns schon heute, Sie auf der kommenden Veranstaltung begrüßen zu können. 

Website: 11. Kolloquium Mobilhydraulik, KIT - Karlsruher Institut für Technologie

 

 

Downloads