Erfolgreiche Sitzung der WG 13 "Bevel gears"

Shutterstock

Die Sitzung der ISO/TC 60/SC 2/WG 13 „Bevel gears“ hat am 16. und 17. September 2019 in Garching stattgefunden.

Mit 15 Experten aus 6 Ländern war auch die diesjährige Herbstsitzung des internationalen Normungsgremiums für Kegelradverzahnungen, die am 16. und 17. September 2019 in Garching stattfand, gut besucht. Als Gäste konnten der Präsident und der Vorstandsvorsitzende des amerikanischen Herstellerverbandes AGMA, die Herren Matt Croson und John Cross, begrüßt werden.
Hauptthemen der Sitzung waren die Normenprojekte zur Grundnorm ISO 10300 Teil1 bis Teil 3, zur Technischen Spezifikation über die Fresstragfähigkeit von Kegelrädern nach der Blitz-Temperaturmethode mit einem zugehörigen Technischen Report, der Beispielberechnungen beinhalten wird, sowie zum Technischen Report über die Geometrie von Kegel- und Hypoidrädern.

Revision der Teile 1 bis 3 der ISO 10300 Ausgabe 2014
Die für die Norm zuständige Arbeitsgruppe hat in den letzten Jahren kontinuierlich Kommentare aus Fachkreisen, aber auch von Nutzern der Norm gesammelt, die entweder auf technische oder editorische Fehler hinweisen oder aufzeigten, dass bestimmte Textpassagen für Anwender nicht verständlich und nachvollziehbar sind.
Nachdem im ersten Halbjahr 2019 die systematische Überprüfung auf ISO-Ebene durchgeführt wurde, folgte im Anschluss eine Abstimmung im Unterkomitee ISO/TC 60/SC 2, bei der sich die zur Abstimmung berechtigten Länder (P-Member) für eine Überarbeitung der drei Normenteile aussprachen. Die während der systematischen Überprüfung eingegangenen Kommentare wurden im Rahmen der Sitzung von den Experten besprochen.

Mit der Einarbeitung der aus den Kommentaren resultierenden Änderungen und somit der Erstellung des ersten Arbeitspapiers zur nächsten Sitzung, die im März 2020 in Frankfurt stattfinden wird, wurde der Startschuss zur Revision gegeben. Geplant ist, die überarbeitete Norm im Jahr 2023 präsentieren zu können.

Fresstragfähigkeit von Kegel- und Hypoidrädern
Analog zu der bei den Stirnrädern existierenden ISO/TS 6336-20 zur Fresstragfähigkeit wird in der WG 13 „Bevel gears“ eine Technische Spezifikation erarbeitet, die sich mit dem Schadensmechanismus speziell bei Kegel- und Hypoidrädern beschäftigt. In einem Technischen Report werden verschiedene Fälle in Form von Beispielrechnungen untersucht, die die Anwendung der Technischen Spezifikation erleichtern sollen.
Die Arbeiten an beiden Dokumenten dauert noch an.

Geometrie von Kegel- und Hypoidrädern
Ebenfalls zur Erleichterung der Anwendung der ISO 23509 „Bevel and hypoid gear geometry“ wird ein Technischer Report mit Berechnungsbeispielen erstellt. Die Beispiele werden mittels verschiedener Softwarelösungen berechnet und deren Ergebnisse miteinander verglichen. So versuchen die Experten, recht frühzeitig mögliche Fehler oder Unklarheiten in den Normen zu erkennen und zu eliminieren.