Di. 28.01.2020  11:00 - 12:00 Uhr
 

Ökostromlücke verhindern – Wind an Land ausbauen!

In unserer Pressekonferenz bewerten wir die aktuellen Ausbauzahlen für Windenergie an Land im Jahr 2019 und zeigen Wege auf, wie dem aktuellen Zubaueinbruch entgegengewirkt werden kann.

VDMA Power Systems und Bundesverband WindEnergie e.V.

laden herzlich ein zur Pressekonferenz

„Ökostromlücke verhindern – Wind an Land ausbauen!“

Gemeinsam mit der Deutschen WindGuard präsentieren wir die offiziellen Ausbauzahlen der Windenergie an Land für das Jahr 2019. Diese fallen, wie bereits absehbar, historisch schwach aus. Dabei wird die Bereitstellung von Strom aus Erneuerbaren Energien zunehmend zum Standortfaktor, verursacht durch die wachsende Verpflichtung großer Technologieunternehmen zur klimaneutralen Produktion. Zudem wird die Nachfrage nach Ökostrom getrieben durch zusätzlichen Bedarf für Elektrifizierung und Sektorkopplung – nicht zuletzt durch die ambitionierten Klimaziele der Bundesregierung. Der Beschluss der Bundesregierung zum Ausstieg aus der Kohleverstromung verstärkt die Notwendigkeit, Erneuerbare Energien auszubauen weiter. Wie passt das alles mit den niedrigen Ausbauzahlen für Windenergie an Land zusammen?

In unserer Pressekonferenz werden wir die aktuellen Ausbauzahlen bewerten und Wege aufzeigen, wie dem aktuellen Zubaueinbruch entgegengewirkt werden kann.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
•    Matthias Zelinger, Geschäftsführer VDMA Power Systems
•    Hermann Albers, Präsident Bundesverband WindEnergie e.V.
•    Dr. Knud Rehfeldt, Geschäftsführer Deutsche WindGuard

Termin:
Dienstag, 28. Januar 2020, 11:00 - 12:00 Uhr

Ort:
Haus der Bundespressekonferenz, Raum 5
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin
Tel.: 030/22 07 99-0

Anfahrtsbeschreibung

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz bis 24. Januar 2020.

Presseansprechpartner:
Beatrix Fontius
VDMA Power Systems
Tel. 069/6603-1886
beatrix.fontius@vdma.org

Christoph Zipf                    
Bundesverband WindEnergie e.V.            
Tel. 030/212341-217                
c.zipf@wind-energie.de   


 

Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.